Wir kommunizieren Städtebau, Baukultur, Infrastruktur und Planung. Dabei unterscheiden wir zwischen Information, Mitwirkungsangeboten und Motivation zur Eigeninitiative und entwerfen passgenaue Kommunikationsarchitekturen. Wir ermöglichen und organisieren Beteiligung für unterschiedliche Akteure und gehen dabei konstruktiv mit verschiedenen Interessenlagen um. Als Werkzeuge stehen uns dabei zahlreiche Methoden und Formate zur Verfügung, die wir situativ adaptieren und kontinuierlich weiterentwickeln. Ergebnisse bereiten wir visuell und textlich ansprechend auf, so dass für die jeweilige Zielgruppe Verfahren und Prozesse transparent und Entscheidungen nachvollziehbar werden.

Unsere Referenzen aus dem Bereich „Kommunikation & Beteiligung“

Masterplan City West

Werkstätten zur Aktualisierung des Masterplans City West | Kick Off Hardenbergplatz

Die City West in Berlin ist eines der dynamischsten Zentren Deutschlands. Ihre Einmaligkeit zu erhalten und zugleich der allgegenwärtigen Veränderung von Innenstädten Rechnung zu tragen, war das Ziel der im Jahr 2009 beschlossenen „Leitlinien City West“. Angesichts zahlreicher Veränderungen von Rahmenbedingungen, aber auch städtebaulichen Projekten im Plangebiet, stellt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen derzeit die Frage nach Aktualisierungsbedarfen. In zwei Werkstätten wurden zunächst Vertreter*innen der beteiligten Verwaltungen auf Senats- und Bezirksebene, dann wichtige Stakeholder aus der City West in die Diskussion einbezogen.

Konnte die Cityfunktion in den letzten zehn Jahren gestärkt werden? Wie drückt sich die Nutzungsvielfalt der City West aus? Welche Akteursnetzwerke haben sich gebildet und gefestigt? Welche räumlichen Verflechtungen konnten geschaffen werden? Welche gestalterische Qualität besitzt die gebaute Umwelt? Was bedeuten neue Anforderungen hinsichtlich urbaner Mobilität,Digitalisierung und Smart City für die City West?

Gerade der letzte Fragenkomplex gibt Anlass für eine Schärfung der Leitlinien. Aber auch der soziale Ausgleich in der City West war vielen Akteuren wichtig. Über die Frage, wo und wie gebaut werden darf und kann, wird noch viel zu sprechen sein. Auch deshalb ist der Austausch unter den Akteuren der City West so zentral.

Immer wieder tauchte der Hardenbergplatz in den Werkstätten auf. Wie die bereits vorliegenden Planungen für diesen zentralen Ort in der City West umgesetzt werden könnten und welche Aktualisierungen nötig sind, wurde in einer weiteren Werkstatt thematisiert. Als „Kick Off Hardenbergplatz“ diente sie der Information der Stakeholder über die Wiederaufnahme der Planungen. Zentrales Ergebnis: Städtebauliche Strahlkraft und vorbildliche Vernetzung von Mobilitätsangeboten müssen an diesem Ort zusammengeführt werden - im Interesse nicht nur der City West.

Auftraggeber: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Laufzeit: Juni 2018 bis Oktober 2018
Zielgruppe: Senats- und Bezirksverwaltungen, quartiersrelevante Akteure

 

Unsere Leistungen

• Veranstaltungskonzepte
• Gesamtmoderation und Moderation von Arbeitsgruppen
• Veranstaltungsorganisation
• Dokumentation

Ein Leitbild für Köln-Kreuzfeld

Die Entwicklung der für den neuen Stadtteil Kreuzfeld vorgesehenen Flächen wird in Köln seit Jahrzehnten kontrovers diskutiert. Der äußerst dynamische Wohnungsmarkt erzwingt nun die beschleunigte Suche nach Antworten auf die bisher offen gebliebenen Fragen. Zugleich haben sich die Ausgangsvoraussetzungen in den Nachbarstadtteilen so verändert, dass eine synergetische Verzahnung des neuen Stadtteils mit dem benachbarten Blumenberg realisierbar erscheint.

Urbanizers gestaltet und organisiert den Leitbildprozess für den neuen Stadtteil. Dabei wird neben einer intensiven Aufarbeitung des bisherigen Planungsprozesses unter Einbezug fachlicher und lokaler Expert*innen evaluiert, welche Entwicklungsziele dem zukünftigten Stadtteil zugrunde liegen müssen.

Am Ende des Prozesses steht dabei die Entwicklung einer Zielvorstellung, die eine belastbare und umsetzbare Grundlage für die Erarbeitung eines städtebaulichen Konzepts, dessen Vertiefung und die bauleitplanerische Umsetzung bildet.
est.

Auftraggeber: Stadt Köln, Amt für Stadtentwicklung und Statistik
Laufzeit: seit Januar 2019
Zielgruppe: Akteur*innen und Expert*innen aus Verwaltung, Kommunalpolitik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft

Unsere Leistungen

  • Konzeption und Steuerung des Leitbildprozesses für Kreuzfeld
  • Analyse und Aufarbeitung der bestehenden planerischen Grundlangen Kreuzfelds
  • Konzeption und Durchführung von vier thematischen Expert*innenworkshop
  • Konzeption und Durchführung einer öffentlichen Veranstaltung zur Vorstellung und Diskussion der Prozessergebnisse
  • Städtebauliches Konzept einschließlich Partizipation

    Zwischen Zossener, Klausdorfer und Alte Hellersdorfer Straße im Ortsteil Hellersdorf befinden sich zwei Lebensmitteldiscounter. Das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf beabsichtigt hier mittelfristig die Errichtung von Wohnbau in Kombination mit Einzelhandel. Dazu sollen die Ziele des im Verfahren befindlichen Bebauungsplans 10-43 für diesen Bereich geändert werden.

    Urbanizers erarbeitet gemeinsam mit der BSM GmbH ein städtebauliches Konzept für dieses Areal. Dabei werden die beiden Eigentümer, der Lebensmitteldiscounter LIDL und die Wohnungsbaugesellschaft Stadt und Land, sowie die Anwohner*innen und weitere interessierte Bürger*innen intensiv an der Entwicklung des Konzeptes beteiligt.

    Anfang Oktober fand die Anwohner*innen und Bürger*innenbeteiligung statt, in der wir erste Entwurfsskizzen am Modell diskutiert und das Gebiet im Rahmen eines Kiezspaziergangs erkundet haben. Die Ergebnisse fließen nun in die weitere Arbeit ein.

    Auftraggeber: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin
    Laufzeit: seit April 2018
    Zielgruppe: Eigentümer, Anwohnerinnen und Anwohner, Bürgerinnen und Bürger

     

    Unsere Leistungen

    • SWOT Analyse
    • Konzeption und Durchführung von Eigentümerbeteiligungen
    • Konzeption und Durchführung einer Anwohner*innen- und Bürger*innenbeteiligung
    • Entwicklung eines städtebaulichen Konzepts
    • Dokumentation

    In Kooperation mit: Beratungsgesellschaft für Stadterneuerung und Modernisierung mbH (BSM)