Unser Selbstverständnis

Neue Kooperationsstrukturen und -kulturen zwischen Bürgerschaft, Stadtpolitik, Verwaltung und weiteren Akteuren sind notwendig: Diese Überzeugung ist prägend für die Arbeit von Urbanizers. Nur durch anderes Engagement und andere Verteilung von Verantwortung lässt sich Lebensqualität in städtischen und ländlichen Kontexten sichern bzw. weiterentwickeln. Daran arbeiten wir.   Weiterlesen »

Eine mit Moderationskarten bestückte Stellwand, auf der die Ergebnisse des Expert*innenhearings dokumentiert sind.

Unter dem Titel "Ein gutes Stück Köln" arbeiten wir am Leitbild für den zukünftigen Stadtteil Kreuzfeld. Das 3. Expertenhearing Anfang Juli stellt die Leitthemen Vernetzung, Bildung und Gesundheit ins Zentrum.

Bei "Innenentwicklung in kleineren Städten und Gemeinden" erforschen wir, wie lebendige und nutzungsgemischte Standorte erhalten werden können.

Unsere Leistungen

Gutachten, Konzepte und Strategien: Das sind Instrumente, die wir für unsere Auftraggeber gerne und mit städtebaulicher sowie stadtstrategischer Kompetenz entwickeln. Adressatenorientierte Kommunikation und einladende Beteiligungsformate sind Bausteine unserer maßgeschneiderten Verfahren. Unser Gespür für Moderation ergänzen wir wenn nötig durch das Werkzeug der Mediation. Fragen Sie uns!

 

Fläche am Leonberger Ring

In unserem Projekt „Ein Urbaner Waldgarten für Neukölln?“ diskutieren wir mit Berliner*innen über die Gestaltung eines urbanen Waldgartens in Britz.

.

New Work Village: mobiles Leben & Arbeiten auf dem Land https://t.co/MZVByNicJl via @wordpressdotcom

#Luftreinhaltung
#Stadtgestaltung verändert #Mobilität, in die eine oder die andere Richtung.
https://t.co/Y1LS7Rnofu

#Stadtgrün ist sehr wichtig, finden 95% der Berliner*innen. Wir auch. #meingruenesberlin #grüncharta #bgmr https://t.co/a3V0YPkwLU